7 Days To Die – Factsheet

Das Factsheet zu 7 Days To Die, einem Survival-Spiel mit starkem Crafting-Aspekt.

7 Days To Die - Factsheet

Überblick

Name
7 Days To Die

Entwickler
The Fun Pimps

Genre/Tags
Survival
Zombies, Crafting, Building, Singleplayer, Multiplayer, Koop

Kurzbeschreibung
Survival-Spiel mit starkem Crafting- und Building-Aspekt

 

Features (aktuell)

  • Zufallskartengenerator
  • Gebäude, Boden, Berge – nahezu alles ist zerstörbar
  • Festungsbau – eigene Gebäude lassen sich oft upgraden
  • Strukturelle Integrität – wird ein Gebäude oder Terrain instabil, bricht es zusammen
  • Crafting – über 250 Gegenstände craftbar mit vom Level abhängiger Qualität/Haltbarkeit
  • Pflanzen- und Tierwelt
  • Stealth-System, um an Zombies vorbei zu schleichen
  • Buff-/Debuff-System – Kaffee, Bier, Knochenbrüche & Co. wirken sich auf den Spielercharakter aus

Features (angekündigt)

  • Tools zur Weltgenerierung und Mod-Support
  • Fertigkeitenbäume – Charakter spezialisieren
  • Fahrzeuge (fahrbar) – im Gegensatz zu Fahrzeugen (stationär) wie bisher
  • Fertigkeitensystem – Erfahrung verdienen (schon implementiert), um Fertigkeiten zu verbessern (noch nicht implementiert)
  • NPC-Missionen und Story
  • Infizierte Tierwelt
  • VR-Support
  • Temperatur – Kälte bzw. Hitze haben Auswirkungen auf die Gesundheit
  • Wettereffekte – Unterschiedliches Wetter beeinflusst ebenfalls das Überleben
  • NPC-Charaktere – Reden, handeln oder angreifen. Manche mit eigenem Safe-House
  • Professioneller Soundtrack und Synchronsisation

Preis
22,99 € (Steam)

Termin
n. v.

Ausblick
7 Days To Die hat nicht nur viel Potenzial, sondern bietet auch jetzt schon reichlich Inhalt. Einzig dass die Updates im Regelfall nur alle 2–3 Monate erscheinen und (zumindest im letzten Jahr) nicht genug Inhalt bieten, um die nächsten 2–3 Monate gefesselt zu bleiben, wirft einen deutlichen Schatten. Denn entweder es dauert noch Jahre, bis 7 Days To Die fertig ist, oder es wird schneller fertig, bietet aber nicht den Inhalt, den man sich wünscht bzw. der angekündigt wurde. Insgesamt aber schon jetzt in meinen Augen eines der besten Survivalspiele, die es derzeit im Early Access gibt. Großer Haken aber: Nach größeren Patches werden alte Speicherstände fast immer unbrauchbar und man muss wieder von vorne anfangen.

Spielermeinungen (via Steam*)

Pro

  • Viele Spieloptionen vor jedem Start einstellbar (auch bei vorhandenen Karten)
  • Sehr gute Atmosphäre
  • Terraforming, Craften und Farming cool
  • Gute Survival-Aspekte

Contra

  • Viel Latscherei (noch keine Fahrzeuge…)
  • Nach langem Spielen zu repetitiv/zu eintönig/nichts mehr zu tun
  • Bei offenen Servern viele Cheater
  • Zombies spawnen teilweise im eigenen Haus/Festung

* Die Spielermeinungen Pro/Contra sind die wichtigsten Punkte, die verschiedene Spieler in den Steam-Reviews von sich gegeben haben, damit ihr auf einen Blick seht, was die Steam-Community an dem Spiel mag/nicht mag. Diese Meinungen sind ggf. nicht vollständig und spiegeln nicht die Meinung von Early Access Games wider. Die findet ihr unter „Aussicht“ und in „Angespielt“-Artikeln.

Videos

Trailer

Alpha 12 Preview

 

Bookmark the Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *